Die Beste Zubereitung Von Guayusa – 5 Möglichkeiten Für Deinen GUYA

November 12, 2017

Die Beste Zubereitung Von Guayusa – 5 Möglichkeiten Für Deinen GUYA

Die Beste Zubereitung Von Guayusa – 5 Möglichkeiten Wie Du Wach In Den Tag Startest

In diesem Artikel erfährst du alles über die Zubereitung von Guayusa (Why-You-Sa) erzählen, wie Guayusa schmeckt und natürlich wie die faszinierenden Ureinwohner des Amazonas traditionell seit tausenden von Jahren Guayusa zubereiten.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten Guayusa zuzubereiten und jede Variante hat ihre Besonderheiten. Denke nun nicht, dass du ganze Zeremonien abhalten musst, hier findest du lediglich etwas Anregung, die deinen Blick für die Möglichkeiten erweitern soll. Sei gespannt, los gehts mit einer Einführung zum Geruch und Geschmack von Guayusa!

 

Geruch Und Geschmack

Der Guayusa, den du von GUYA kaufen kannst, ist der traditionelle Guayusa. Er hat eine dunkelgrüne Färbung mit einem Braunstich. Dieser Braunstich entsteht durch Fermentation der Blätter, während sie trocknen. Dieser Fermentationsprozess findet nur ansatzweise statt, daher bleibt die grüne Farbe überwiegend erhalten.

Beim Öffnen Deiner Packung wirst Du einen intensiven Geruch wahrnehmen. Geschmäcker und Gerüche sind durchaus relativ, doch meine persönliche Empfindung und auch die vieler anderer ist folgende: Guayusa riecht fruchtig und leicht beerig mit einer erdigen Note, die dem Geruch eine gewisse Kraft und Stärke verleiht.

Beim Aufbrühen von Guayusa wirst Du merken, dass Guayusa auch hier einen intensiven Geruch verbreitet, der immer noch eine süßliche und dennoch kraftvoll erdige Note hat.

Nachdem Du Guayusa ca. 5 bis 7 Minuten hast ziehen lassen, hat er eine gute Koffeinstärke erreicht und Du kannst ihn probieren.

Du wirst nun merken, dass die erdige Komponente in den Vordergrund gerückt ist, dennoch sind die fruchtigen und süßlichen Geschmäcker noch vorhanden und sorgen für ein angenehmes Gefühl. Guayusa wird auf diese Weise niemals bitter, Du kannst Deinen Teebeutel also auch noch länger als 7 Minuten ziehen lassen.

 

Zubereitung Nr. 1 – Easy-Going

Einfache Zubereitung von Guayusa
Einfache Zubereitung von Guayusa 

 

Die wohl einfachste und schnellste Methode Guayusa zuzubereiten ist die Verwendung unserer Pyramidenteebeutel oder eines eignen Teesiebs.

Wenn Du eigene Beutel oder ein Sieb verwendest, verwende ca. einen Teelöffel pro Tasse. Um nun schnell und effektiv einen leckeren Guayusa zu erhalten gehe wie folgt vor:

  1. Nehme meine Tasse und befülle sie mit kaltem Wasser.
  2. schütte diese Wassermenge  in den Wasserkocher. (So hast du genau die richtige Menge Wasser und der Wasserkocher braucht nur wenige Sekunden—> Das spart Zeit und Stromkosten!)
  3. Teebeutel in die Tasse. (bzw. in den ToGo Becher)
  4. Kochendes Wasser über den Beutel gießen.
  5. In den Tag starten!

Das ist die klassische Methode. Der Guayusa schmeckt kräftig, wird nicht bitter und die Wirkung hält einige Stunden an.

 

Zubereitung Nr. 2 – The Coffee-Fake

Zubereitung von Guayusa
Guayusa Zubereitung mit der Kaffee-Maschine

 

Die wenigsten von euch werden vermutlich eine eigene Profi-Kaffeemaschine besitzen, doch für all diejenigen, die tatsächlich über diesen Luxus verfügen, denen wird diese Methode gefallen.

  1. Befülle Deinen Siebträger mit losem Guayusa.
  2. Drück den Guayusa schön fest und raste den Träger in Deiner Maschine ein.
  3. Wähle die Kaffee oder Espresso Funktion jenachdem wie viel du trinken möchtest

Jetzt kommt der Trick:

  1. Lass den Träger eingerastet für eine 2. Portion (Guayusa kann mehrere Male auf diese Weise aufgebrüht werden.)

Der Geschmack verändert sich bei dieser Methode etwas. Du wirst eine bittere Note erkennen, die Du sonst so von Guayusa nicht kennst. Das kommt aufgrund der sehr hohen Temperaturen des Wasserdampfes und des Drucks, mit dem die Maschine das Wasser durch den Guayusa presst. Doch du wirst den Geschmack lieben! Probiere es auch mit einem Schuss Milch oder Hafer-/Reis-Drink.

Auf unserer Instagram Seite findest du ein kurzes Videos hierzu: HIER

 

Zubereitung Nr. 3 – FLEG —> Fast Low-Budget Espresso Guayusa

Espresso Guayusa Zubereitung
Low Budget Espresso Guayusa 

 

FLEG hört sich einfach cool an finde ich. Damit ist die Zubereitung von Guayusa in einer Bialetti gemeint. Die gibt es mittlerweile bei Amazon schon für ca. 25 Euro.

Wenn Du morgens mal so richtig verknautscht aufwachst oder einfach früh raus musst, ist diese Methode definitiv Deine Rettung!

  1. Bialetti Sieb voll machen und gut andrücken
  2. Befüll den oberen Teil Deiner Bialetti mit Wasser, bedenke dabei, dass ein gewisser Teil des Wassers durch Guayusa aufgesogen wird.
  3. Gieße das Wasser nun in den unteren Teil Deiner Bialetti und stelle sie auf Deinen Herd.
  4. Nach kurzer Zeit ist das gesamte Wasser von unten durch den Guayusa nach oben gedampft.

Nun zum Geschmack dieser Zubereitsung. Du wirst definitiv eine bittere Komponente schmecken. Auch hier wieder, wenn Dir Kaffee schmeckt, wirst Du es lieben, wenn Du Kaffee nicht magst, wirst Du es dennoch mögen, denn der bittere Geschmack ist lange nicht so intensiv wie bei Kaffee.

Das besondere bei dieser Methode ist, dass viel mehr Koffein, L-Theanin, Theobromin usw. gelöst wird. Das bedeutet, dass dein Energielevel sehr lange halten wird.

Auch hier kannst du natürlich einen Schuss Milch oder Alternativ-Milch hinzugeben.

 

Zubereitung 3.1 –  Double FLEG

Guayusa ist sehr ergiebig, Du kannst locker zwei oder drei Tassen mit der selben Füllung auf diese Weise zubereiten ODER aber Du machst Dir einen doppelten FLEG. Ja das ist mein voller Ernst.

Gehe Schritte 1 bis 4 der FLEG Zubereitung durch und dann:

  1. Schraube den unteren Teil Deiner Bialetti ab und befülle ihn mit dem gerade gemachten Guayusa (FLEG).
  2. Schraube Deine Bialetti wieder zu und stell sie erneut auf den Herd.
  3. Warte bis die gesamte Flüssigkeit wieder im oberen Teil angekommen ist.
  4. Fülle alles in Deine Tasse

Diese Methode öffnet Dir wort-wörtlich die Augen! Mach dich auf einen langen Tag gefasst.

 

Zubereitung Nr. 4 – The traditional Way

Traditionelle Zubereitung von Guayusa
Traditionelle Zubereitung von Guayusa 

 

Gegen diese Zubereitung schauen die anderen zuvor genannten wirklich lasch aus. Die Quechua Indiander holen mit ihrer Methode wirlich jedes bisschen Koffein raus, was Guayusa zu bieten hat. Diese Variante dauert ca. 20 Minuten, wird dich dafür aber echt vom Hocker hauen!

  1. Nimm Dir einen Kochtopf.
  2. Befülle ihn mit 1L Wasser und 6 bis 8g Guayusa. (Du kannst auch ein Sieb verwenden)
  3. Stell den Topf auf Deinen Herd und lasse das ganze ca. 20 Minuten kochen.
  4. Fülle die Flüssigkeit in eine Tasse.

Durch den 20 minütigen Kochvorgang lösen sich so gut wie alle Inhaltsstoffe im Wasser. Wenn Du mehr zu den einzelnen Inhaltsstoffen erfahren möchtest schau Dir den Artikel zu den Inhaltsstoffen von Guayusa an. HIER

Du wirst den Tag lang wach, fokussiert, energiegeladen und gut gelaunt sein.

 

 

Bei allen genannten Varianten solltest Du natürlich immer bedenken, dass Guayusa viel Koffein enthält. Trinke daher bitte nicht so viel Guayusa, wenn Du weißt, dass du sehr empfindlich auf Koffein reagierst. Guayusa wirkt nachhaltiger als Kaffee und es kommt in der Regel zu keinem Herzrasen oder Unwohlsein. Wenn Du noch nie zuvor Guayusa getrunken hast und auch sonst selten koffeinhaltige Getränke zu Dir nimmst, taste Dich nach und nach an die verschiedenen Methoden der Zubereitung heran.

 

 



Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

Newsletter