Die Wirkung von Koffein in Guayusa

Mai 28, 2018

Die Wirkung von Koffein in Guayusa

Mit dem Trinken von Guayusa-Tee oder Guayusa-Limonade nimmst Du die Energie der koffeinreichsten Blätter der Welt auf. Mit bis zu 7,8 % Koffein und im Durchschnitt 3,0 % Koffein hat Guayusa ca. doppelt so viel Koffein wie Yerba Mate.

Hinzu kommen Dutzende von anderen Inhaltsstoffen, die von uns in separaten Artikeln behandelt werden. Du findest diese über das Keyword „Wirkstoffe von Guayusa“ in der Suche.

Doch nun zum Koffein. Jeder kennt diesen Wirkstoff und so ziemlich jeder konsumiert ihn auf die ein oder andere Weise. Aus diesem Grund wollen wir Dir an dieser Stelle die Besonderheiten dieses Alkaloids näher bringen.

  

Vorkommen von Koffein in der Natur und in Lebensmitteln

Koffein ist ein natürlicher Wirkstoff, der in über 60 Pflanzenarten vorkommt. Das Koffein wird meist in den Früchten, Samen oder Blättern gebildet. Bekannt sind uns allen die Kaffee-Bohne, aber auch die Kaffee-Kirsche (Cascara genannt), Tee, Guarana, Mate, Kakao, Kolanuss, Guayusa und viele mehr.

Jungpflanzen werden durch das Alkaloid vor Fraßfeinden geschützt.

Was viele nicht wissen ist, dass das Teein im Tee genau das selbe ist wie das Koffein. Chemisch gibt es hier keinen Unterschied.

Heutzutage wird Koffein als Zusatz in vielen Erfrischungsgetränken und Supplements genutzt. Leider ist dieses Koffein in aller Regel dem Labor entflohen und hat es irgendwie in unsere Nahrungsmittel wie „Kola“ oder „Club…“ geschafft. Teilweise wird auch das Koffein von entkoffeiniertem Kaffee genutzt, welches ebenso durch dutzende Filter und chemische Reinigungsverfahren gelaufen ist.

Schaut einfach mal beim nächsten Einkauf auf das Etikett einer „Kola“ oder „Club…“ dort werdet ihr den Inhaltsstoff „Koffein“ finden.

 

Die Entdeckung von Koffein

Von der erstmaligen Isolation des reinen Koffeins aus der Kaffee-Bohne 1819 durch den deutschen Chemiker Runge dauerte es ganze 76 Jahre bis Emil Fischer 1895 eine chemische Synthese des Koffeins im Labor herstellen konnte.

Runge wurde damals durch Goethe beauftragt den Stoff in der Kaffee-Bohne zu finden, der so belebend wirkt.

Nach Entdeckung der Summenformel des Koffeins stellte man ebenfalls fest, dass das Tein im Tee eigentlich Koffein ist. 

  

Wirkung von Koffein

Koffein in Supplements, Energy-Drinks, Energy-Shots und Erfrischungsgetränken ist in aller Regel reines, also extrahiertes oder synthetisiertes Koffein. Dieses ist anders als bei Guayusa an keine weiteren Wirkstoffe mehr gebunden. Es wirkt daher sehr aggressiv und kann schnell zu Herzrasen, Unkonzentriertheit und Hibbeligkeit führen. Das selbe kann bei Kaffee passieren, da das Koffein hier an ein Chlorogensäure-Kalium-Komplex gebunden ist, welches das Koffein in Verbindung mit Magensäure direkt freisetzt.

Doch wenn Du es nicht übertreibst, dann ist Koffein ein äußerst effektiver Wachmacher, welcher Deine ansonsten eintretende Müdigkeit verhindert.

Die bekannte mentale Müdigkeit entsteht im Gehirn. Verantwortlich sind die Adenosinrezeptoren. Der körpereigene Botenstoff Adenosin dockt an diese Rezeptoren an und Du wirst müde, da Adenosin ein Abbauprodukt von Energieverprennungs-Prozessen im Körper ist. Wenn Du nun während deiner Arbeit Koffein zu dir nimmst, dockt Koffein anstelle von Adenosin an die Rezeptoren an. 

Koffein verhindert somit Deine mentale Müdigkeit durch das Aussperren des müde machenden Botenstoffs Adenosin.

Ein weiter Faktor, der wachmachend wirkt, wird durch eine erhöhte Ausschüttung von Adrenalin hervorgerufen. Wobei hierbei ganz klar von reinem Koffein und gebundenem Koffein zu unterscheiden ist. Trinkst du einen Energy-Drink mit synthetisiertem Koffein, so wird dieses Koffein auch im Zusammenhang mit Zucker sehr schnell vom Körper aufgenommen. Hierbei setzt Du deinen Körper einem erhöhten Stresslevel aus. Ist das Koffein dagegen an Polyphonele gebunden, so wie es bei Guayusa der Fall ist, kommt es zu einer geringeren Ausschüttung von Stresshormonen. Die Aufnahme des Koffeins wird leicht verlangsamt und zeitlich gleichmäßiger verteilt.

 

Pures Koffein oder natürliches Koffein?

Viele Leute greifen heutzutage auf Koffein-Tabletten, Supplements und Energy-Drinks/Shots zurück, um leistungsstärker bei der Arbeit und Sport zu sein. Koffein stand sogar für mehrere Jahre auf der Doping-Liste des Olympischen Komitees und wurde erst 2004 von der Liste verbotener Substanzen gestrichen. Die leistungssteigernde Wirkung von Koffein ist aber weiterhin unbestritten und konnte in vielen Tests nachgewiesen werden.

 

Vor- & Nachteile von purem Koffein

+ schnelle Wirkung
+ leicht zu konsumieren
 
- oft zu hohe Dosis

- Herzrasen
- Unkonzentriertheit
- Magenprobleme
- Stress für den Körper
- kann Depressionen fördern
- kurze Wirkung

 

Es existieren Studien, die zeigen, dass Schüler mit besonders hohem Koffein-Konsum vermehrt unter Depressionen leiden. Besonders bei einer Einnahme von 700 mg pro Tag, was über 7 Tassen Kaffe entspräche, zeigten sich vermehrt Panik-Attacken und Depressionen. Wer hier also nicht aufpasst und zu viel Koffein konsumiert, kann schnell das Gegenteil der gewünschten Wirkung erfahren.

Hier spielt der erhöhte Stressfaktor durch das aggressiv wirkende reine Koffein ebenfalls eine Rolle

 

Vor- & Nachteile von natürlichem Koffein, z.B. Guayusa

+ Slow release Effekt
+ langanhaltende Wirkung
+ Fokussiert
+ Konzentriert
+ Entspannt (kein Herzrasen, keine Hibbeligkeit)
 

- keine sofortige Wirkung (ca. 30min nach Konsum)

Der enorme Vorteil bei natürlichem Koffein liegt ganz klar darin, dass Du hierdurch nachhaltige Energie bekommst. Du musst zwar davon ausgehen, dass du nicht direkt nach dem Konsum eine Wirkung verspürst, doch dafür verteilt sich der Energieschub über längere Zeit. Du hast also kein einmaliges Extrem-Hoch und danach wieder ein Extrem-Tief, sondern vielmehr einen sich langsam aufbauenden Höhenflug ;)

 

Warum ist die Wirkung vom Koffein in Guayusa besonders?

Das Koffein in Guayusa ist chemisch gesehen natürlich kein anderes als von Kaffee, Mate oder Tee. Die Besonderheit liegt in der Kombination mit anderen Inhaltsstoffen.

Zusammen mit diesem Artikel wird zu jedem Inhaltsstoff in Guayusa ein separater Artikel folgen. Einen einzelnen Beitrag zur Wirkung von Guayusa haben Wir bereits hier: „WIE WIRKT GUAYUSA? – WIRKUNG VON GUAYUSA AUF KÖRPER & GEIST!“ und hier: „7 UNGLAUBLICHE VORTEILE VON GUAYUSA TEE – FÜR KREATIVE DENKER & SPORTLER 

Inhaltsstoffe von Guayusa:

 

 

Quellen:



Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

Newsletter