Antioxidative Wirkung Von Guayusa, Yerba Mate, Grüntee – Orac Wert

März 20, 2018

Antioxidative Wirkung Von Guayusa, Yerba Mate, Grüntee – Orac Wert

Antioxidative Wirkung Von Guayusa, Yerba Mate Und Grüntee

Guayusa – Ein Verjüngungstrunk Mit Energy-Effekt! 

Guayusa ist eine der Pflanzen mit den höchsten Werten an Antioxidantien. Der sogenannte ORAC Wert liegt weit über dem von Traubenkernmehl, rohem Kakao Pulver und Grüntee. Durch die antioxidative Wirkung wird Guayusa quasi zum Wachmacher mit Verjüngungseffekt für die Zellen.

In diesem Artikel gehe ich auf wissenschaftliche Analysen ein. Hierbei wurde die antioxidative Wirkung und Kapazität von Guayusa untersucht. Dieser Artikel ist doch SEHR spezifisch und vergleicht unter anderem Guayusa mit Yerba Mate und Grüntee. Du wirst z.B. erfahren welche Antioxidantien gefunden wurden und wie hoch der ORAC Wert ist.  Zum Schluss gehe ich dann noch auf die möglichen Eigenschaften von Antioxidantien auf den Körper ein.

Möchtest Du dich daher erst einmal allgemein zu Antioxidantien informieren, empfehle ich Dir den Artikel „Was Sind Antioxidantien? – Guayusa Das “ORAC” Wunder!“ zu lesen. Hier erkläre ich Dir, was der ORAC Wert ist, wieso freie Radikale so gefährlich sein können und worin die Aufgabe von Antioxidantien liegt.

Nun aber zu Guayusa und den Vergleichen.

 

Das Antioxidantien-Wunder aus dem Amazonas

Antioxidative Wirkung von Guayusa

Guayusa aus dem Amazonas

Guayusa gilt, zusätzlich zu seiner langanhaltend wachmachenden Wirkung, auch als wahres Antioxidanten-Wunder.

Die hier von mir getroffenen Aussagen beruhen auf eigenen Labor-Analysen und dem neu erschienenen wissenschaftlichen Artikel „Guayusa (Ilex guayusa L.) new tea: phenolic and carotenoid composition and antioxidant capacity“ . Hier wurde Guayusa sehr genau auf Carotinoide, Phenole sowie die dazugehörigen Flavonoide untersucht.

Insgesamt wurden 14 verschiedene Polyphenole, davon 5 Flavonoide, sowie 5 Carotinoide festgestellt. Die Ergebnisse wurden dann mit Gehalten anderer Pflanzen wie der Tee-Pflanze und Yerba Mate verglichen.


Was sind Polyphenole, Flavonoide und Carotinoide?

Alle drei gehören zur Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe und werden deshalb mit einigen weiteren Stoffen als Antioxidantien zusammengefasst. Sie wirken alle mit kleinen Unterschieden ähnlich positiv auf unseren Organismus.

Polyphenole sollen Proteine und DNA vor oxidativen Schäden schützen, antibakterielle, entzündungshemmende, verdauungsfördernde, anticancerogene und blutdrucksenkendeEigenschaften haben.

Flavonoide werden zur Gruppe der Polyphenole gezählt und hemmen z. B. die LDL-Oxidation, die entscheidend für die Entstehung von Arteriosklerose ist.

Antioxidative Wirkung von Guayusa - Flavonoide

Antioxidative Wirkung von Guayusa – Flavonoide

Carotinoide spielen eine wichtige Rolle in der Ernährung, da sie als Schutzstoffe zur Prävention ernährungsrelevanter Erkrankungen wie Krebs und Arteriosklerose dienen.

Die meisten Carotinoide liegen als Provitamin A vor, also der Vorstufe von Vitamin A.

Antioxidative Wirkung von Guayusa - Carotinoide

Antioxidative Wirkung von Guayusa – Carotinoide

 

Antioxidativer Vergleich von Guayusa mit Tee und Yerba Mate

Durch die Analyse wurde deutlich, dass die Hydroxyzimtsäure mit 85% der vorherrschende Bestandteil der Polyphenole in Guayusa ist. Chlorogensäure, welche eine Verbindung aus Kaffeesäure und Chinasäure ist, sticht als Bestandteil der Hydroxyzimtsäure besonders hervor.

Mit 24,1 mg/g ist die Chlorogensäure in Guayusa deutlich höher als bei Schwarztee (0,5 mg/g) und Grüntee (0,2 mg/g).

Die Konzentration an Flavonoiden ist mit 11 mg/g zwischen 2 und 28 x höher als in Yerba Mate und ca. 27 x höher als in Grüntee. Unter den Flavonoiden ist Quercentin das am höchsten vorkommende Flavonoid in Guayusa. Es gilt als antiviral, antibakteriell, antikarzinogen und entzündungshemmend.

Ein weiterer Faktor für die antioxidative Wirkung von Guayusa sind Carotinoide. Das Carotinoid Luteinwurde als Haupt-Carotinoid bestimmt. Es ist vor allem aus Karotten und Brokkoli bekannt. Es wird seit einiger Zeit immer interessanter, da es möglicherweise bei bestimmten Formen von Augenkrankheiten eine schützende Wirkung hat. Im Vergleich zu Karotten hat Guayusa eine ca. 62 x höhere Konzentration an Lutein.

Lutein kann nicht vom Körper gebildet werden und muss daher über die Nahrung aufgenommen werden. Eine verbesserte Aufnahme findet im Zusammenwirken mit Fett statt.

Weitere Carotinoide in Guayusa sind a-Carotinoide, ß-Carotinoide, Violaxanthin & neoxanthin. In einem Bericht der Wiener Universität wird gezeigt, dass Carotinoide hemmend auf Mutagenesen wirken und Zellkernschädigungen sowie lichtinduzierte Tumore verhindern. Außerdem sollen die Carotinoide allgemein sehr immunstimulierend wirken.

Der Bericht zeigt außerdem Untersuchungswerte zu Carotinoiden in Obst und Gemüse. 

Eine rote Grapefruit hat so z.B. ca. 3,5 mg/100g. Guayusa dagegen hat mit ca. 46 mg/100g mehr als 10x so viel Carotinoide wie eine Grapefruit. 

Wer noch mehr zu den einzelnen Antioxidantien erfahren möchte, kann sich hierzu unseren zweiten Artikel durchlesen.

 

Antioxidative Wirkung – Vergleich von Guayusa, Tee und Yerba Mate

Chlorgenzimtsäure

Flavonoide

Carotinoide

Guayusa

24,1 mg/g

11 mg/g

46 mg/100g

Tee

0,2 mg/g – 0,5 mg/g

0,4 mg/g

/

Mate

/

0,5 mg/g – 5 mg/g

/

Grapefruit

/

/

3,5 mg/100g

 

Der ORAC Wert von Guayusa

Die antioxidative Wirkung und somit die antioxidative Kapazität, also die Fähigkeit eines Nahrungsmittels freie Radikale zu neutralisieren, kann durch den ORAC-Wert beschrieben werden. Der Wert wird in der Regel in Trolox pro 100g angegeben und ist ein Referenzwert. Mehr dazu kannst du in unserem Artikel „Was Sind Antioxidantien? – Guayusa Das “ORAC” Wunder!“ lesen. Hier findest du ebenfalls eine Tabelle mit ORAC Werten verschiedenster Lebensmittel.

An dieser Stelle möchte ich nur kurz vier ausgewählte Lebensmittel und ihre ORAC Werte darstellen.

  1. Guayusa hat einen ORAC Wert von ca. 127.000 µmol TE/100g 
  2. Traubenkernmehl hat einen ORAC Wert von ca. 100.000 µmol TE/100g
  3. Grüntee hat einen ORAC Wert von ca. 62.000 µmol TE/100g
  4. Kaffee hat einen ORAC Wert von ca. 8.800 µmol TE/100g
 

Fazit

Guayusa wird nicht ohne Grund seit Jahrtausenden von indigenen Volksgruppen aus dem Amazonas getrunken. Es belebt auf eine einzigartige Weise, stärkt die Sinne und lässt dich wach und fokussiert deiner Arbeit nachgehen. Die Quechua Indianer trinken Guayusa vor der Jagt, um durch Höchstleistungen erfolgreich zu sein.

Für alle Sportler unter den Lesern daher hier der Aufruf: „Ersetzt euren Energy-Drink durch Guayusa und nutzt seine natürliche Energie.“

Besonders in Bezug auf Guayusa kann die enorme Wirkung nicht nur auf ein oder zwei Inhaltsstoffe beschränken werden. Es muss das Zusammenspiel gesehen werden. Koffein und L-Theanin sind entscheidende Faktoren für die Wirkung von Guayusa. Sie wären jedoch vermutlich keines Wegs so effektiv, fehlten die zahlreichen anderen Inhaltsstoffe, wie z.B. die Antioxidantien.

Guayusa eignet sich sehr gut als gesunde Alternative zu Kaffee und Energy-Drinks. Der extrem hohe Gehalt an Polyphenolen und Carotenoiden mit ihren antioxidativen Eigenschaften macht aus Guayusa quasi einen Wachmacher der Superlative mit Verjüngungseffekt für die Zellen.

 

Zusatz:

1. Den in Guayusa vorhandenen Komponenten wird eventuell eine absorbierende Wirkung von blauem Licht in der Retina zugeschrieben. Dies würde wiederum dazu führen, dass weniger vom Botenstoff Melatonin im Gehirn ausgeschüttet wird. Melatonin ist ein Hormon, welches in der Nacht ausgeschüttet wird und müde macht. Die antioxidative Wirkung von Guayusa ist daher in vieler Hinsicht ein spannendes Thema.

 

Weitere Quellen:



Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

Newsletter